Nach dem gemeinsamen Abendessen im Gasthaus Brenner Bräu freute sich Vorstand Franz Moderegger 83 Vereins- und Ehrenmitglieder sowie Ehrengäste begrüßen zu können. Besonders freute er sich über das Kommen von Bürgermeister Thomas Weber, Gemeinderat Sepp Angerer, den Vertreter der Berchtesgadener Trachtenvereinigung im Gauverband I, Michael Brandt, die Ehrenbeiräte Katharina Stanggassinger und Wilhelm Irlinger, die Ehrenmitglieder Franz Wendl jun. und Josef Koller sowie Fahnenmutter Barbara Koller. Von den anderen Ortvereinen waren auch die Vorstände der Musikkapelle Rupert Kurz sowie Michael Schneck, Musikmeister Florian Lindner, die Ehrenvorstände des Sänger- und Musikantenvereins D‘ Bischofswieser, Sepp Stangassinger und der Veteraner Hans Schmidhammer und der Vorstand der Sportschützengesellschaft Rauhe Köpf Thomas Keilwerth gekommen.

Zum Totengedenken erhob sich die Versammlung um allen Verstorbenen des Vereines, insbesondere aber den beiden seit der letzten Versammlung verstorbenen Vereinsmitgliedern, Thomas Hochfilzer und Hannelore Fellner, zu gedenken. Es wurde auch den Opfern des Krieges in der Ukraine mit der Hoffnung auf ein baldiges Ende gedacht.

Beim anschließenden Punkt Neuaufnahmen konnten sieben neue Mitglieder in den Verein aufgenommen werden, was den Vorstand und alle Mitglieder besonders freute. Im Einzelnen waren dies: Franz Rasp, Regina Lenz, Maria Lenz, Christina Lenz, Franziska Angerer, Eva Koll und Stefanie Moderegger.

Nach den Berichten von 1. Kassierin Christine Oeggl, die über geordnete Kassenverhältnisse berichten konnte und der von den Kassenprüfern eine einwandfreie Arbeit bestätigt wurde, 1. Schriftführer Georg Zupfer, der die pandemiebedingt eingeschränkten Vereinsaktivitäten der letzten Jahre akribisch aufzeigte, freuten sich alle Mitglieder über die positive Entwicklung in der Jugendgruppe, über die 1. Jugendleiter Martin Vogl berichten konnte. „Wir haben keine Kinder „verloren“ sondern sogar erst vor kurzem fünf junge Buam in die nun 27 Kinder zählende Jugendgruppe aufnemma kinna“ so Vogl. 1. Vorplattler Andreas Burgstaller freute sich, nach zwei Jahren mit nur wenig Gelegenheiten für gemeinsame Auftritte der Aktiven Buam und Dirndl auf ein möglichst „normales“ Jahr 2022.

Der Bericht des Vorstandes beschränkte sich aufgrund der umfangreichen Tagesordnung auf Dankesworte an alle Mitglieder, Gönner und Spender des Vereins sowie die aktive Unterstützung durch die Gemeinde Bischofswiesen. Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ galt aber vor allem allen Mitgliedern des Watzmannerausschusses für die Unterstützung in der Vereinsarbeit. Auf alle könne er sich zu 100% verlassen. Das gibt ein sehr gutes Gefühl und erleichtert auch wesentlich die Entscheidung erneut als Vorstand zu kandidieren, so Moderegger.

Nun wurden die Ehrungen der langjährigen Mitglieder aus den Vereinsjahren 2020 und 2021 nachgeholt. Zusammen mit 2. Vorstand Helmut Angerer zeichnete Moderegger insgesamt 31 Mitglieder für ihre langjährige Treue aus. Dabei freuten sich beide besonders über die Ehrung von Anton Größwang, der den Watzmannern nun schon seit über 70 Jahren angehört.

Anschließend übergab der Vorstand die Leitung der Versammlung, zur Durchführung der Neuwahlen, an Bürgermeister Thomas Weber, der sich gerne als Wahlleiter zur Verfügung stellte. Nachdem die alte Vorstandschaft von der Versammlung einstimmig entlastet wurde, konnten die Wahlen zügig durchgeführt werden. Der weit überwiegende Teil der Ausschussmitglieder wurde von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Alle Wahlergebnisse waren einstimmig, ohne Gegenstimmen. Der neu gewählte, alte Vorstand Moderegger bedankte sich für das überwältigende Votum für die Arbeit des gesamten Ausschusses. Das sei besonders im Hinblick auf die bevorstehenden, zukunftsweisenden Aufgaben der nächsten Jahre von besonderer Bedeutung.

Nun stand wohl einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte auf dem Programm. Bereits vor dem offiziellen Beginn und auch während der Versammlung konnten die Mitglieder mittels Beamerpräsentation die Pläne für das geplante Vereinsheim studieren. Vorstand Moderegger stellte den Mitgliedern nun das Projekt im Detail vor, das gemeinsam mit der Musikkapelle Bischofswiesen sowie der Sportschützengesellschaft Rauhe Köpf und Unterstützung durch die Gemeinde Bischofswiesen verwirklicht werden soll. Moderegger klärte die Versammlung über Geschichte, die Grundrisspläne, die rechtliche Situation, die erforderlichen vertraglichen Schritte und den wichtigsten Punkt – die geplante Finanzierung des Vorhabens – auf. Bereits in den 1990er Jahren war auf Betreiben des damaligen Ehrenvorstandes Anton Koller Pläne für ein Vereinsheim genau an der nun vorgesehenen Stelle am Erbmühlweg bis hin zur Baugenehmigung vorangetrieben worden. Damals entschied man sich dann aber doch das Angebot der Gemeinde Bischofswiesen für den Ausbau eines Übungsraumes in der Schule anzunehmen. Die Veränderungen im Schulwesen mit erhöhtem Raumbedarf machte es aber im letzten Jahr notwendig diesen Raum kurzfristig aufzugeben und die Pläne nun noch einmal „aufleben“ zu lassen. Zusammen mit der Musi und den Sportschützen wurden in vielen Sitzungen gemeinsam Grundrisse und Pläne erarbeitet, über die nun abgestimmt werden soll. Nach der Beantwortung der konstruktiven Fragen und Aufnahme von Anregungen verschiedener Mitglieder, was zeigt, dass das Vorhaben mit sehr großem Interesse von allen verfolgt wird, erhielt der Vorstand das einstimmige Votum der Versammlung das Projekt umzusetzen.

Nach dem letzten Tagesordnungspunkt „Sonstiges, Wünsche und Anträge“ konnte Vorstand Moderegger um kurz vor Mitternacht die Versammlung mit dem Wahlspruch unseres Vereins „Treu dem guten alten Brauch“ beschließen.

Das Wahlergebnis:

1. VorstandFranz Moderegger82 StimmenAkklamation
2. VorstandHelmut Angerer82 StimmenAkklamation
1. KassierChristine Oeggl82 StimmenAkklamation
2. KassierKatharina Moderegger83 StimmenAkklamation
1. SchriftführerGeorg Zupfer82 StimmenAkklamation
2. SchriftführerKatharina Fegg82 StimmenAkklamation
1. JugendleiterMartin Vogl82 StimmenAkklamation
2. JugendleiterElisabeth Moderegger82 StimmenAkklamation
1. VorplattlerAndreas Burgstaller29 StimmenAkklamation
2. VorplattlerMaxi Stangassinger29 StimmenAkklamation
1. VorplattlerinElisabeth Moderegger29 StimmenAkklamation
2. VorplattlerinChristina Lenz29 StimmenAkklamation
1. FähnrichJosef Angerer82 StimmenAkklamation
2. FähnrichAnton Angerer82 StimmenAkklamation
FahnenbegleiterFranz Angerer82 StimmenAkklamation
Sebastian Kühnhauser82 StimmenAkklamation
Maxi Stangassinger82 StimmenAkklamation
BeiratJosef Fegg82 StimmenAkklamation
Christian Hinterseer82 StimmenAkklamation
Michael Vogl82 StimmenAkklamation
Michael Wendl82 StimmenAkklamation
KassenprüferRobert Mayr82 StimmenAkklamation
Josef Walch82 StimmenAkklamation

Die Geehrten für das Vereinsjahr 2020:

25 JahreKlaus Finkenzeller
Andreas Ilsanker
Josef Lenz
Sebastian Stanggaßinger
Anita Streitfelder
Pfarrer Andreas M. Zach
40 JahreJosef Angerer
Elisabeth Danzl
Maria Irlinger
Michael Irlinger
Peter Keilhofer
Adam Koller
Josef Koller
Stefan Schwaiger
Bernhard Stanggassinger
Josef Walch
Michael Wendl
50 JahreRosmarie Stahl
60 JahreHelga Gruber
70 JahreAnton Größwang

Die Geehrten für das Vereinsjahr 2021:

25 JahreKatharina Koller
Annemarie Stanggaßinger
Notburga Walch
Elisabeth Fendt
Stefan Seidinger
40 JahreRobert Mayr
Martina Lederbauer
50 JahreAnton Aigner
60 JahreFranz Wendl
Josef Stangassinger
Wilhelm Irlinger

Bilder/Impressionen: