Am Sonntag, 9. September trafen sich, wie in jedem Jahr mehr als 400 Kinder und Jugendliche des Gauverbandes I zum traditionellen Gaujugendpreisplatteln. Auch 18 Dirndl und Buam waren wieder dabei.

Als der „Startschuss“ fiel war große Aufregung und Nervosität in der Halle zu spüren. Parallel auf zwei Bühnen bestritten die Kinder und Jugendlichen den Kampf um Preise und Pokale.
Die Jugendleiter und Eltern, die die Kinder begleiteten, hatten alle Hände voll zu tun, damit alle Kinder rechtzeitig am Start waren. Haare wurden neu frisiert, Schuhe geputzt, Strumpfhosen und Wadlstrümpfe ausgetauscht, Bindl angelegt, Tücher und Schürzen neu gelegt und angesteckt.

In diesem Jahr verpasste Heidi Wendl mit dem elften Platz nur sehr knapp eine Berufung zu dieser ehrenvollen Aufgabe.

Insgesamt waren in Gruppe 4 59 Buam und 59 Dirndl am Start.

Gewonnen hat diese Gruppe bei den Buam Korbinian Wühr aus Altenmarkt und bei den Dirndln Annemarie Anfang aus Heutau.

Weitere Platzierungen in dieser Altersgruppe:

Buam 4:

27. Matthias Koller

28. Franzi Angerer

Dirndl 4:

27. Anna Moderegger

28. Simona Rudolphi

29. Josefa Wendl

30. Elisabeth Moderegger

Auch in dieser Altersgruppe 3 war eine hohe Leistungsdichte zu sehen. Insgesamt starteten hier 63 Buam, sowie 70 Dirndl.

Die beste Leistung aus Bischofswiesen zeigte hier Toni Wendl mit dem 10. Platz. Sieger in dieser Gruppe waren Simon Mühlbacher aus Lauter und Irmgard Niederbuchner aus Nußdorf.

Folgende Platzierungen konnten in Gruppe 3 „erplattelt“ oder „erdraht“ werden:

Buam 3:

13. Beni Wendl

14. Thomas Moderegger

23. Franzi Koller

39. Thomas Graßl

Dirndl 3:

27. Lena Springl

70. Elisabeth Aigner

In der Gruppe 2 waren die Watzmanner leider nicht so stark vertreten.
Um Pokale stritten hier 51 Buam und 50 Dirndl. Die ersten Plätze gingen an Tobias Mühlbacher aus Lauter und Jenny Reichenwallner aus Bergen.

Die Teilnehmer und ihre Ergebnisse:

Dirndl 2:

33. Sofia Springl

34. Maria Moderegger

Nach langem Warten waren nun endlich die Kleinsten des Gaujugendpreisplatteln dran, Ihr Können unter Beweis zu stellen. In der Gruppe 1 kämpften insgesamt 37 Buam und 62 Dirndl um die besten Plätze. Bei ihrem ersten Gaupreisplatteln konnte Anna Angerer mit dem 7. Platz sehr zufrieden und stolz sein. Neben Anna konnte Seppi Pelzer mit einem 11. Platz bei den Jüngsten glänzen.

Weitere Ergebnisse in dieser Altersklasse:

Dirndl 1:

40. Katharina Koller

Die Jugendgruppe des GTEV D´Watzmanner stellte auch in diesem Jahr wieder eine Gruppe, die mit dem vierten Platz im Gruppenwettkampf ganz zufrieden sein durfte.

Ergebnisse bei den Gruppen:

1. Alztaler Truchtlaching

2. Surtal Lauter

3. Aubergler Altenmarkt

Kleines Highlight, im Gruppen-Rittern, war, dass die Gruppe von Anger-Höglwörth unsere Heidi Wendl ausgelie-hen hat. Mit ihr konnten Sie das Rittern gewinnen.

Die Preisrichterobmänner des Gauverbandes I, haben gemeinsam mit Chefauswerter Lorenz Diessbacher drei neue Preise eingeführt. Die Preise „Schneidig plattelt und draht von der Grenz bis zum Oberland“ und „Aufsteiger des Jahres“ geben allen Vereinen und Jugendlichen die Möglichkeit, einen Preis zu erringen. Der ebenfalls neu geschaffene „Alfons-Plereiter-Gedächtnispreis“ wurde für den besten Verein geschaffen. Er ist ebenso, wie die anderen Preise mit einem Preisgeld von Euro 200 dotiert.
Über den Preis „Schneidig plattelt und draht von der Grenz bis zum Oberland“ konnte sich in diesem Jahr unsere Jugendgruppe samt Jugendleitern freuen.
Wie jedes Jahr fand das Gaupreisplatteln im „Brenner Bräu“ mit einem gemeinsamen Essen seinen Ausklang.

Bilder/Impressionen: