Zu Beginn des Abends begrüßte Vorstand Franz Moderegger die erschienenen Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder und Ehrengäste sowie Kinder und Eltern der Jugendgruppe aufs Herzlichste. Im Anschluss konnten die beiden Vorstände Franz Moderegger und Helmut Angerer wieder zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und Treue vornehmen. So konnten Florian Brandner, Florian Foisel, Rupert Kurz, Stefanie Lenz, Christine Oeggl, Kaspar Stanggassinger, Franziska Thaler und Vroni Walch für 25 Jahre Mitgliedschaft und Treue zum Verein geehrt werden. Die Urkunde für 40jährige Mitgliedschaft konnten Engelbert Aigner, Barbara Koller und Rosemarie Kosch entgegennehmen. Marianne Aigner, Helmut Angerer, Franz Walch und Barbara Zupfer halten dem Verein bereits seit 50 Jahren die Treue. Ebenso wurden auch zwei Urkunden für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit an Peter Stahhuber und Georg Zupfer überreicht. Wohl der Höhepunkt des Abends war die Ernennung von Katharina Stanggassinger zur Ehrenbeirätin für ihre 26jährige Tätigkeit als Beirätin im Vereinsausschuss.

Nach einer kurzen Pause folgte der besinnliche Teil. Den Anfang machten hier die Weißenbläser der Bischofswieser Musikkapelle. Weiters hatte die Antonibergmusi, die Rothendirndln sowie einige Kinder der Jugendgruppe mit ihren Musikinstrumenten einen Auftritt beim „staaden“ Teil. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war sicherlich auch wieder der „Stoaklopfer“ von unserer Jugendgruppe. Josef Koller sorgte mit seinen Weihnachtsgeschichten und Gedichten für einen besinnlichen und feierlichen Rahmen.  Traditionell besuchte der hl. Nikolaus mit seinen Kramperl nach dem „Stille Nacht, heilige Nacht“-Lied die versammelten Watzmanner. In seinem goldenen Buch stand allerhand über das verlaufene Vereinsjahr, die Aktiven und natürlich über die Kinder der Jugendgruppe. Nachdem der Nikolaus allen die Leviten gelesen hatte, gab es für die Kinder noch eine große Tüte mit weihnachtlichen Leckereien. Anschließend tauschten die Kinder beim „wichteln“ noch ihre Geschenke aus.

1. Vorstand Franz Moderegger freute sich über das sehr erfolgreiche und harmonisch verlaufene Vereinsjahr 2019 mit seinen vielen Höhepunkten wie die beiden Gründungsfeste im Talkessel. Danach wünschte er allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und natürlich auch ein „Guats Neis 2020“.