Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte der traditionelle Jahrtag wieder ohne Einschränkungen durchgeführt werden.

An die 65 Mitglieder trafen sich vormittags am Finanzamt in Berchtesgaden, um Aufstellung für den Kirchenzug zu nehmen. Von dort wurde zur Stiftskirche marschiert, wo Pfarrer Msgr. Dr. Thomas Frauenlob die feierliche Festmesse zelebrierte. In seiner Predigt ging der Pfarrer auf das Tagesevangelium vom „Barmherzigen Samariter“ ein. Ebenso freute er sich, dass wieder alle Fahnen im Altarraum versammelt sein konnten.

Anschließend fand der farbenprächtige Festzug durch den Markt Berchtesgaden statt, dessen Straßen von zahlreichen Zuschauern gesäumt wurden. Nach der Kehrtwende beim Luitpoldpark ging der Zug zum AlpenCongress, wo auf die Mitwirkenden schon eine kühle Erfrischung und ein heißes Hendl warteten.

Nachmittags spielte die Gerer Musi fleißig auf und die Vereinigungsjugendgruppe sowie die Vereinigungsgruppe und die Trachtenvereine ließen es sich nicht nehmen, jeweils einen Ehrenplattler zu machen.

Bilder/Impressionen: